Warum Start-ups auf Webflow setzen sollten

Yannik Moll
8.4.2022

Wenn es um Websites und Start-ups geht, kommt man mittlerweile um das Thema Webflow gar nicht mehr herum.

Viele Start-ups setzen auf die gute Skalierbarkeit und die Designmöglichkeiten, aber welche Gründe gibt es für ein Start-up noch auf Webflow zu setzen?

Jeder! kann Änderungen auf der Website vornehmen

Richtig gehört, wirklich jeder kann in Webflow Änderungen an Texten und Bildern vornehmen. 

Vorbei sind die Zeiten, in denen kleine Änderungen von teuren Agenturen oder deinen Developern durchgeführt werden müssen. Möchten du oder deine Marketingabteilung Änderungen durchführen, kannst du dies innerhalb von Sekunden im Webflow Editor tun.

Dadurch sparst du Mitarbeiter-Ressourcen, Zeit und letztendlich auch Geld. 

Aber wie funktioniert das? 

Webflow hat dafür einen eigenen Editor erschaffen. Hier kannst du alle Texte und Bilder ändern. Dabei musst du dir keine Gedanken darüber machen, ob durch die Änderung etwas am Design verändert wird oder du etwas kaputt machst. Änderungen im Webflow Editor betreffen nämlich ausschließlich den Content, nicht das Layout.

Webflow Texte und Bilder ändern im Editor
Texte und Bildern ändern in Webflow so einfach wie noch nie

Zudem kann in dem Editor ganz genau nachvollzogen werden, wer, wann welche Änderung durchgeführt hat. Sollte etwas aus Versehen geändert worden sein, kannst du dies total einfach aus einem Backup wieder herstellen lassen.

Sehr schnelle Ladezeit


Schonmal eine Seite verlassen, weil diese zu langsam geladen hat?

Solltest du diese Frage mit “Ja” beantworten können, weißt du auch schon, warum eine schnelle Ladezeit wichtig ist. 

In einer so schnelllebigen Zeit wie heute, hat absolut niemand Zeit 3s zu warten bis deine Website geladen hat. In einer Studie konnte nachgewiesen werden, dass eine 1s langsamere Ladezeit, die Conversion Rate auf deiner Website um 7% senken kann. 

Und jetzt zu Webflow, warum kann dir Webflow genau dabei helfen? 

Webflow hostet alle seine Seiten über die Cloudfront von Amazon und verwendet zusätzlich deren Content Delivery Netzwerk. Das Ergebnis davon ist eine blitzschnelle Ladezeit, und das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit! 

Somit steht dir mit Webflow eine quasi unerschöpfliche Leistung zur Verfügung, um dein Start-up zu skalieren, ohne dass du dir Sorgen um deinen Websitetraffic machen musst.

Zusätzlich ist der von Webflow erzeugte Code so sauber und semantisch wie der eines klassischen Programmierers. Daher wird im Gegensatz zu herkömmlichen Page Buildern kein "Code Bloat" (aufgeblähter, unnötiger Code) erzeugt. Das Ergebnis: Websites mit sauberem Code und sehr schnellen Ladezeiten.


Webflow Pagespeed Kundenprojekt Growably
Pagespeed eines mit Webflow umgesetzten Kundenprojekts


Mächtiges CMS


Webflow hat wohl das beste und mächtigste CMS unter allen PageBuildern. 

Blogs können mit Leichtigkeit und ohne große Einweisung von jedem erstellt werden. Schluss mit komplizierten Backends und starren Blogformaten. Mit Webflow stehen dir alle Möglichkeiten offen und du kannst deinen Blog endlich genau so gestalten wie du es möchtest. 

Aber Stop! 

Du kannst nicht nur Blogs in Webflow als CMS anlegen. 

Verwandle deine Team-Seite, Jobbörse oder dein Landingpage-Template in ein CMS System und du profitierst von der wahren Webflow-Magic.

Neue Teammitglieder? Kein Problem, einfach Bild hochladen, Name + Beschreibung einfügen und fertig. Dein neuer Mitarbeiter ist auf deiner Website. Und das ganz ohne die Hilfe von Developern oder einer Agentur. 

Webflow CMS Editor
Blogs schreiben war noch nie so einfach

Keine Plugins und Bugs


Schonmal in WordPress-Plugins aktualisiert und danach war nichts mehr auf deiner Website wie es sein soll?

Dann geht es dir wie tausenden anderen Pagebuilder-Nutzern. Doch mit Webflow sind diese Zeiten vorbei. Webflow bietet dir eine All-inclusive Plattform an, auf der du dir keine Sorgen mehr um Plugins, Aktualisierungen oder Sicherheitslücken machen musst.

Ein weiterer Vorteil von Webflow ist der top Kundenservice. Wenn du bei Webflow ein Problem hast, kannst du dich einfach an das Service-Team von Webflow wenden (die sind super hilfsbereit!), um deine Probleme zu lösen. Bei Website-Baukästen, die Plugins benötigen, bist du den Entwicklern der Plugins ausgeliefert, wenn du einmal Probleme hast. Manchmal sind diese sehr entgegenkommend, meistens jedoch nicht…


Endlich keine Plugin-Updates und Bugs mehr mit Webflow


Webflow Kosten


Die Preise von Webflow sind auch für Start-ups ziemlich fair gestaltet.

Es geht los beim kostenlosen Starter Tarif und geht hoch bis zur individuellen Enterprise Lösung. Auch hier zeigt sich wieder, dass Webflow Start-ups bei der Skalierung unterstützt. Sobald du an einem Plan an dein Limit stößt, kannst du einfach upgraden. Ein manueller Serverumzug ist dafür nicht notwendig.

Webflow Preisstruktur
Die Preise von Webflow sind sehr fair gestaltet


Der Starter Tarif ist dafür spannend, dass er es euch ermöglicht Webflow erstmal auszuprobieren und eine kostenfreie Webflow Staging Domain zu nutzen. Wenn man seine Seite dann auf einer eigenen Domain veröffentlichen möchte, wählt man den Basic Plan.

Die beste Option für die meisten Start-ups ist der CMS Plan. Durch das Content-Management-System von Webflow könnt ihr ein Blog System aufbauen.

Kombiniert mit weiteren No-Code Tools, lassen sich auf Basis des Webflow CMS Plans sogar Webapps bauen. Super smart, um das erste MVP zu bauen!

Berücksichtigt man die einzelnen Features, die Webflow in ihren Pricing Plans integriert, stellt man schnell fest, wie günstig diese Lösung ist. Zwar sind andere Systeme wie WordPress in der Basis kostenlos. Allerdings zahlt man hier für jedes Feature einzeln. Mit gutem Hosting, SSL-Verschlüsselung, CDN, Page Buildern und sonstigen PlugIns ist WordPress schnell eine sehr teure Angelegenheit.


Simple Suchmaschinenoptimierung (SEO)


Auch hierzu benötigst du in Webflow keine weiteren Plugins oder Erweiterungen. 

Alle SEO Best Practices wurden von den Webflow Entwicklern nativ integriert und machen es dir so einfach wie nur möglich deine Website SEO zu optimieren. 

Ob Meta Description, Title Tag oder No-Index. Alles kann sehr einfach in Webflow eingestellt werden, und das von Profis UND von Laien. 


Webflow SEO Einstellungen
SEO Optimierung für jeden möglich


Zusätzlich muss ich die Webflow University an dieser Stelle hervorheben. Webflow bietet eine eigene Schulungsplattform an, auf der nahezu zu allen Themen hilfreiche Tutorials zu finden sind. Wie auch zu SEO. 

Warum ich diese gesondert hervorhebe? Weil es meiner Meinung nach einer der besten Online Kurse ist, die es weit und breit gibt. Schaut dort auf jeden Fall mal vorbei. 


Webflow University Startseite
Die Webflow University, ein Kunstwerk für sich


Letztendlich kann ich es nur jedem Start-up ans Herz legen, mit Webflow zu arbeiten. Webflow bringt im Vergleich zu anderen Pagebuildern massig Vorteile mit sich und schont gleichzeitig eure Ressourcen. 

Solltest du mehr zum Thema Webflow für Start-ups erfahren wollen, schreibe uns gerne eine Nachricht oder lass uns in einem Erstgespräch unverbindlich über deine Anforderungen quatschen. Wir freuen uns, von dir zu hören.